Mobile Einheit zur Luftschadstoffmessung

Die mobile Einheit zur Luftschadstoffmessung wurde von COSMO 2018 in Reaktion auf die aktuelle Dieseldebatte in deutschen Städten entwickelt.
Stationäre Messstationen können nur punktuell Schadstoffbelastungen in einer Stadt aufzeigen und sind zudem oft mit Messfehlern behaftet, die sich aus verzerrenden Bedingungen am Messpunkt ergeben. Mit der mobilen Einheit zur Luftschadstoffmessung von COSMO hingegen, kann ein flächendeckendes Bild der Schadstoffbelastung einer Stadt oder Region erzeugt werden.
Die Datensammlung erfolgt idealerweise in Kombination mit anderen Dienstleistungen, z. B. bei der Zustellung von Briefen, Paketen, Lieferdiensten etc. Die mobile Einheit zur Luftschadstoffmessung von COSMO ist daher als Add-On für den MOVR der Firma Rytle erhältlich.
Die Messwerte werden automatisch auf eine Plattform übertragen und dort in verschiedenen interaktiven Dashboards visualisiert.

Verfügbare Messwerte:
Feinstaub (PM 10)
Feinstaub (PM 20)
Kohlenmonoxid (CO) – in Vorbereitung
Stickstoffdioxid (NO2) – in Vorbereitung
Ozon (O3) – in Vorbereitung

Weitere Messdaten:
Luftdruck
Lufttemperatur
Luftfeuchtigkeit
Zeitstempel
Geokoordinaten

Messintervall:
2 Sekunden
Beliebige Aggregation

Das vollständige Datenblatt finden Sie hier:
Datenblatt Mobile Feinstaubmessung_neu_4295

Share

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.